Der Hintergrund

Pressespiegel

Da die lokale Presse zumindest in kleinen Bereichen über diese ganze Freibad-Geschichte berichtet hat, sollen diese hier auch mal zu Wort kommen. Vertreten in der geselligen Runde sind dabei u.a. WAZ / derwesten.de, Hellweger Anzeiger und Antenne Unna die sich mit dem Thema Freibad Massen auseinander gesetzt haben.

Freibad-Pläne verwundern Politiker

Unna. Es mehrt sich Unverständnis über das Planspiel im Rathaus, einen Freibad-Neubau in Massen von den Wirtschaftsbetrieben finanzieren zu lassen. Die Wirtschaftsbetriebe (WBU) sind eine 100prozentige Tochter der Stadt Unna. [mehr^]

(WAZ / derwesten.de, 30. November 2009)

Grüne wollen kein neues Freibad mehr 

Massen. Der Ratsbeschluss zum Neubau eines Freibades in Massen wackelt Nachdem sich bereits die FDP gegen ein neues Freibad ausgesprochen hat, erteilt nun auch die GAL dem Neubau eine Absage. [mehr^]

(WAZ / derwesten.de, 17. Juni 2010)

Freizeitbad Unna-Massen: Hochland-Rinder grasen die Liegewiese ab

Unna. Das ehemalige Freizeitbad Massen wird zum Rindergehege. Fünf Highlands grasen seit November auf der Liegewiese – als „Landschaftspfleger“. Sobald die Stadt das Bad in ein Bürgerbad umwandelt, müssen die Hochland-Rinder wieder weichen. [mehr^]

(WAZ / derwesten.de, 03. Januar 2011)

Badverein soll bis Ostern stehen

Massen. Helmut Tewes, Ortsvorsteher in Massen, hat sich ein hohes Ziel gesetzt: Bis zu den Osterferien will er die Mannschaft präsentieren, die für den „Initiativkreis Bürgerbad Massen“ verantwortlich zeichnet. [mehr^]

(WAZ / derwesten.de, 21. März 2011)

Massener wollen klare Berechnung aller Kosten

Massen. Er habe immer mehr den Eindruck, „dass wir von der Verwaltung bewusst nicht richtig über die Kosten für ein Bürgerbad informiert worden sind“, machte Ortsvorsteher Helmut Tewes dem Ärger der Anwesenden im Massener Bürgerhaus am Montagabend Luft. Da sich der gesteckte Kostenrahmen von 700.000 Euro als nicht belastbare Zahl erweise, sei doch bewusste Salamitaktik anzunehmen, mit dem vermutlichen Ziel: „wie bekommen wir das Bad tot“. [mehr^]

(WAZ / derwesten.de, 06. Juni 2011)

"Generationenpark" statt Bad?

Unna. Dem Freizeitbad in Unna-Massen droht der Abriss. Denn: Es fehlt Geld. 700.000 Euro hat die Stadt zur Verfügung - die Kosten wären aber zwei- bis drei Mal so hoch, sagte Bürgermeister Werner Kolter gestern im Rat. Als Alternative schlägt die Stadt-Spitze jetzt einen Generationenpark auf dem Massener Gelände vor - ganzjährig nutzbar und mit Grillplatz, Skateranlage, Volleyballfeld und einer Kneipp-Anlage. [mehr^]

(Antenne Unna, 16. Dezember 2011)

Auch das Rathaus verzweifelt am Freibad

Massen. Kein finanzierbares Konzept - Jetzt plädiert die Verwaltung für den Abriss 

(Hellweger Anzeiger Printausgabe, 16. Dezember 2011)

Eiszeit für das Massener Bürgerbad

Unna. Nicht nur eisige Tempera-turen und zugefrorene Becken gab es heute Morgen im stillgelegten Freizeitbad Unna-Massen. Nein auch die Chance für das Bürgerbad ist auf Eis gelegt. [mehr]

(lokalkompass.de, 18. Januar 2012)

Freizeitbad wird im Sommer abgerissen

Massen. Die Hoffnungen vieler Bürger auf einen Fortbestand, zumindest von Teilen des alten Freizeitbades in Massen, werden in diesem Jahr endgültig zerstört. Im Sinne des Wortes, denn im Sommer sollen die Bagger anrollen. Statt zu planschen wird abgerissen und zurückgebaut, was über Jahrzehnte für Badevergnügen sorgte: Der Sprungturm und das Sprungbecken, die Wasserrutsche und das Nichtschwimmerbecken, das Solebad und die Saunalandschaft sowie das komplette Gebäudeareal samt Kiosk. [mehr]

(WAZ / derwesten.de, 08. Februar 2012)

Resteverwertung im Freizeitbad

Massen. Kehraus im Freizeitbad. Seit Sonntag hat auch der Saunabereich seinen Betrieb eingestellt, und damit ist jetzt das komplette Bad geschlossen. Zurück bleibt neben leeren Becken und Fluren noch brauchbares Inventar wie die vielen Spinde in den Umkleiden. [mehr]

(WAZ / derwesten.de, 04. März 2012)

Pilgerstätte Badruine

Unna. Neue Kostenkalkulation für den Abriss des Freizeitbades Massen. In den vergangenen Tagen schauten sich gleich mehrere Abrissunternehmen das seit März 2010 stillgelegte Spaßbad an. Sie sollen einen Preis deutlich unter den avisierten 1,15 Millionen Euro nennen. Der Grund: Das Bad muss auf jeden Fall diesen Sommer abgerissen werden - kostengünstig. [mehr]

(WAZ / derwesten.de, 08. Mai 2012)

Freibad Massen für eine Million

Massen. Das neue Massener Freibad wird wohl etwas teurer als gedacht. Erste Angebote, die die Wirtschaftsbetriebe eingeholt haben, liegen bei 900.000 bis 1,4 Millionen Euro. Bei den Wirtschaftsbetrieben ist man aber zuversichtlich, dass es am Ende auch eine Variante für 700.000 Euro geben könnte. [mehr^]

(WAZ / derwesten.de, 15. Mai 2012)

Abriss des Freizeitbades für 500.000 €

Massen. Der Abriss des Freizeitbades Massen ist mehr als doppelt so günstig wie ursprünglich veranschlagt. Statt 1,150 Millionen Euro kostet der Abriss 500.000 Euro. [mehr]

(WAZ / derwesten.de, 12. juni 2012)

Freizeitbad wird platt gemacht

Unna. Ab heute wird das ehemalige Freizeitbad Unna-Massen dem Erdboden gleichgemacht. Am Vormittag haben die Bagger begonnen, Schwimmbecken und Gebäude zu beseitigen. [mehr^]

(Antenne Unna, 18. Juli 2012)

Über das Freizeitbad Unna-Massen soll bald Gras wachsen

Massen. Am Mittwoch (18. Juli) begann eine Fachfirma aus Dortmund-Wickede im Auftrag der Wirtschaftsbetriebe der Stadt Unna GmbH mit dem Abriss und Rückbau des einstigen Freizeitbades Unna-Massen. [mehr]

(lokalkompass.de, 2012)

Freibad Massen muss weichen

Fotostrecke: Freibad Massen muss weichen. Beginn der Abrissarbeiten am Freizeitbad Unna-Massen. [mehr]

(WAZ / derwesten.de, 18. Juli 2012)

Massener Mondlandschaft

Massen. Vom Freizeitbad ist nichts mehr zu erkennen - Schwierige Suche nach neuen Nutzern

(Hellweger Anzeiger Printausgabe, 12. September 2012)

Da stand sie noch immer

Unna. Die Außensauna des ehemaligen Sole & Freizeitbades in Unna-Massen. Heute musste ich allerdings feststellen, dass auch hier die Abbrucharbeiten begonnen haben. [mehr]

(lokalkompass.de, 17. September 2012)

Spielplatz für alle Altersklassen

Unna. "Generationenpark" als Alternativvorschlag für ein Massen ohne Freibad

(Hellweger Anzeiger Printausgabe, 16. Dezember 2012)

Edelspielplatz trifft auf wenig Begeisterung

Massen. 700 000 Euro aus Freibadprojekt nicht zwangsläufig nach Massen

(Hellweger Anzeiger Printausgabe, 17. Dezember 2012)

Knappe Mehrheit gegen Sportplatz

Massen. Umfrage: 61 Prozent wollen Freibad

(Hellweger Anzeiger Printausgabe, 27. Dezember 2012)

Freibad ist virtuell unsterblich

Massen. Anwohner setzt ihm ein digitales Denkmal mit eigener Internetseite

(Hellweger Anzeiger Printausgabe, 08. Januar 2013)

Um die Zeitungsartikel lesen zu können, einfach auf das jeweilige Vorschaubild klicken.

Soviel an dieser Stelle zu den Hintergründen und der Berichterstattung der lokalen Presse über den Abriß des Freizeitbades Unna-Massen.. Natürlich ist dies durchaus keine Liste, die Vollständigkeit gewährleisten kann.